TEKYOENBEAR’S WORLD OF ART

I

______________________

I

I

I

I

BLEI UND KOHLE

Schon als Kind liebte ich es leeres Blatt mit Leben zu füllen und habe diese Leidenschaft nie wirklich verloren. Alle meine Werke waren aber nie wirklich vorzeigbar. Der Wille war da aber das Talent fehlte mir. So dachte ich immer. 

Meine Zündschnur fürs Zeichnen wurde erst wieder richtig entzündet, als ich mich mit dem Thema literarisch intensiv befasste. Heute weiss ich Zeichnen und Malen hat nur wenig mit Talent, sondern mehr mit Wille und Fleiß zu tun. Es kann wie jedes andere Handwerk, wie jede Sportart oder wie eine Sprache erlernt werden. Von jedermann...


Ich habe mal gelesen Zeichnen und Malen ist wie Radfahren. Niemand kann es wirklich zeigen. Man steigt einfach auf und fährt los...

ZEICHNUNGEN UND SKIZZEN

Fluxe Zeichenübungen und Schmierereien. Meistens mit Bleistift auf jeder sich mir bietenden Unterlage. 

ÜBUNGEN

Hier experimentierte ich mit Bleistiften unterschiedlichster Härte. Aus der Literatur holte ich mir verschiedenste Zeichenübungen. Diese Übungen sollen dazu dienen Gefühl für den Stift zu bekommen und das Auge und Gehirn umzustellen auf das Gesehene und nicht das Wissende.

RESULTATE

Mit Buntstiften zu malen machte mir anfangs Spass, aber aus heutiger Sicht fühle mich doch mehr zu ganz einfachen Bleistiftzeichnungen aus zwei Gründen hingezogen. Erstens ein Bleistift lässt sich überalll auftreiben und zweitens finde ich es spannender das Verhältnis zwischen Licht und Schatten mit Grautönen zu erzeugen.